Beiträge

Früchte Feldbrach Beerenträume

Zur Zeit gibt es Beeren in allen Variationen, das ist nicht nur für den Gaumen eine Freude, sondern macht auch optisch ordentlich was her.

Welche Beeren gibt es aktuell?

Von der heimischen Stachelbeere, der Heidelbeere, über weiße und rote Johannisbeeren, bis zur Brombeere und der „all-time favorite“ Himbeere – der Auswahl an regionalen Vitaminbomben sind derzeit keine Grenzen gesetzt. Da hinterlässt man auch mehr als gerne einen guten ökologischen Fußabdruck, denn die kleinen Früchte wachsen gerade direkt vor der Haustür und sind somit auf dem Münchner Großmarkt zu einem guten Preis verfügbar. Zudem wirken Beeren entgiftend und blutdrucksenkend, was bei den derzeitigen Temperaturen nur von Vorteil sein kann.

Wie reinigt man Beeren eigentlich richtig?

Oft hat man das Gefühl, sobald die Beeren einmal mit Wasser in Kontakt gekommen sind, saugen sie es in sich auf und werden matschig. Daher ist der beste Trick, damit sie sauber werden und trotzdem frisch bleiben: Nur ganz kurz mit einem Sieb in kaltes Wasser tauchen und direkt auf ein Küchenpapier legen, damit das Wasser wieder abgesaugt wird und die Beeren gar nicht erst die Chance haben, es aufzusaugen. Anschließend entweder direkt anrichten und genießen oder sofort kühl stellen, in der Kühlung halten sie noch gut zwei Tage.
Wir wünschen euch auf jeden Fall eine schöne „beerige“ Zeit und freuen uns über alle Beeren Bestellungen!